Kinematischer Separator

Mit dem Sichter von FHF HORSTMANN werden Schüttgüter aus einem breiten Anwendungsbereich in die Fraktionen Schwer, Leicht und Fein geteilt. Über eine Fördereinrichtung wird der Abfall der dafür speziell ausgestatteten Maschine zugeführt. Das Produkt fällt im Sichtergehäuse auf eine neigungsverstellbare, schiefe Ebene, den Siebboden. Diese geteilte, bewegliche und perforierte Fläche transportiert den Materialstrom – abhängig vom spezifischem Gewicht und der Form – die Ebene hinauf oder hinab.

Die schweren Bestandteile des Schüttgutes, die Schwerfraktion, rutschen zum tiefer gelegenen Abschluss des Siebbodens. Die Leichtfraktion – Pappe, Papier und Folie – wird durch die Bewegung der Siebbleche, luftstromunterstützt zum höher gelegenen Abschluss der Ebene transportiert. Die dritte Fraktion entsteht mit Hilfe der perforierten Ebene. Die Siebeinheiten dieser Fläche sind
leicht austauschbar und bestimmen mit ihrer Geometrie den Anteil der abgesiebten Fraktionen. Durch die Neigungsverstellung der Maschine kann der Anteil der Leicht- und Schwerfraktion auf
das Schüttgut abgestimmt werden. Je nach Anwendungsfall kann der Sichter von einer manuellen – bis hin zur vollautomatischen Verstellung ausgestattet werden.

Ein seitlich, außerhalb des Maschinengehäuses angebrachter effizient arbeitender Getriebemotor treibt über eine Kupplung die Siebboden- Kurbelwelle an und bewegt so die Siebeinheiten versetzt zueinander.

Materialtrennung „on the fly“

Die Vorteile des kinematischen Separators  von FHF HORSTMANN liegen auf der Hand:

  • effiziente Trennung in Leicht-, Schwer- und Siebfraktion
  • 3 Größen, S, M, L
  • Luftunterstützung serienmäßig
  • wartungsarm und langlebig
Typ Siebfläche (m²) Leistung (m³/h) Antriebsleistung (kW) Anz. Siebböden Ventilatoren
KS.S 9,2 70 5,5 4 2
KS.M 14.5 100 5,5 6 2
KS.L 19,2 130 2x 5,5 8 3